NATIONALE FACHTAGUNG GRUNDKOMPETENZEN

Digitale Inklusion im Zeitalter des E‑Governments: Hindernisse und Perspektiven

Freitag, 6. November 2020, 9.00–16.30, Welle7, Bern

KONTEXT

Bund, Kantone und Gemeinden verfolgen eine gemeinsame E‑Government-Strategie, die prioritär auf die Digitalisierung der Kommunikation mit den Behörden ausgerichtet ist. Die E‑Government-Strategie Schweiz 2020-2023 – mit dem Leitbild «Digital First» – trat am 1. Januar 2020 in Kraft. 

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) haben für jene, die sie beherrschen, mit Sicherheit grosse Vorteile. Für Menschen mit mangelnden Grundkompetenzen (Lesen, Schreiben, Alltagsmathematik und IKT) stellen sie jedoch eine grosse Hürde dar.

ZIEL DER TAGUNG

Die Tagung gibt einen Überblick über die aktuelle Situation im Bereich E-Government und vorhandene Strategien für eine möglichst integrative Umsetzung. Folgende Fragen stehen im Fokus:

  • Wie sieht die aktuelle Praxis im Bereich E-Government aus und welche Schritte sind für die Zukunft geplant?
  • Welche Herausforderungen und Gefahren ergeben sich aus der Umsetzung der strategischen Zielvorgaben für Menschen mit Schwierigkeiten im Bereich Grundkompetenzen?
  • An welchen Good Practices können sich die für die digitale Strategie zuständigen Verwaltungen auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene orientieren, um die Ausübung der Bürgerrechte für alle zu gewährleisten?
  • Wie ist der Stand der Dinge in den umliegenden Ländern und wie sehen die Lösungsvorschläge für die digitale Integration aus?

Weiter gibt die Tagung Raum für Austausch und Vernetzung unter den Teilnehmenden.

ZIELPUBLIKUM

  • Verantwortliche aus Politik und Verwaltung (Bund, Kantone, Gemeinden), insbesondere aus den Bereichen E‑Government sowie Grundkompetenzen
  • Mitarbeitende von Sozialdiensten, RAV, IV, Berufs- und Laufbahnberatungen, die in direktem Kontakt zu Menschen mit Schwierigkeiten in den Grundkompetenzen stehen
  • Unternehmen mit Interesse für die Thematik der digitalen Inklusion
  • Verantwortliche von Bildungsinstitutionen und Kursleitende im Bereich der Grundkompetenzen

ALLGEMEINE HINWEISE

Ort und Datum

Welle7, Schanzenstrasse 5, Bern (Bahnhof Bern) (Lageplan)

Freitag, 6. November 2020, 9.00–16.30 Uhr

Kosten

CHF 150.– inklusive Verpflegung und Tagungsunterlagen
CHF 110.– für Mitgliedorganisationen des Schweizer Dachverbands Lesen und Schreiben

Programm/Anmeldung

Das Programm wird ab dem 15. August 2020 Online sein.

Ich interessiere mich für die Fachtagung Grundkompetenzen und möchte das Programm per E-Mail erhalten.

Weiter zum Formular für Interessenten

Sprache

Die Tagung wird in Deutsch und Französisch durchgeführt. Die Plenarbeiträge, einzelne Workshops, sowie die Podiumsdiskussion werden simultan (Deutsch – Französisch) übersetzt. Fragen können auf Deutsch und Französisch gestellt werden.

E-Inclusion Days

Die Tagung ist Teil der zweitägigen E-Inclusion Days (5./6. November 2020). Diese haben zum Ziel, die Teilnahme der Bevölkerung an der digitalen Transformation zu unterstützen. Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (EBGB), die Geschäftsstelle Digitale Schweiz des BAKOM, die Geschäftsstelle E-Government Schweiz sowie die SBB und die Schweizerische Post organisieren die Nationale Fachtagung E-Accessibility, die am 5. November 2020 in Bern stattfindet. Sie beleuchtet die Thematik der Zugänglichkeit (E-Accessibility). Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf Einladung. Die Platzzahl ist beschränkt.

Kontakt

Florence Savioz, Association Lire et Ecrire
Route de Domdidier 8, CH-1563 Dompierre
+41 (0) 26 675 29 23, florence.savioz@lire-et-ecrire.ch